KIT im Juli 2018

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freundinnen und Freunde von KIT,

noch bis zum 23. September laden wir Sie in unsere Sommer-Ausstellung Honey von Natalie Häusler ein. Die junge Künstlerin hat KIT in einen mittelalterlichen Garten voller Allegorien und literarischer Verweise verwandelt, die auf dem französischen Roman de la Rose basieren.

Am Mittwoch, den 5. Juli, findet der KUNST Apéro im KIT statt. Die Kuratorin der Schau, Anna-Lena Rößner, wird ab 18 Uhr durch die Ausstellung führen. Der Eintritt ist frei.

Zudem bietet das KIT bei der Architekturführung „Underground – Wie die Kunst in den Tunnel kam“ am Samstag, den 21. Juli, spannende Einblicke in die Geschichte des Ausstellungsraumes.

Natürlich freut sich auch im Juli das Team von KIT/ meet + talk jeden Samstag von 13-17 Uhr in der Ausstellung auf Ihre Fragen. Zur Öffentliche Führung, immer sonntags um 15 Uhr, laden wir Sie ebenfalls herzlich ein.

Viel Vergnügen und einen schönen Juli wünscht Ihnen

Ihr KIT-Team

P.S.: Unser aktuelles Programm für Kinder finden Sie online oder weiter unten in diesem Newsletter.


Natalie Häusler
Bethsabée reste au bains, 2018
Keramikfliesen, Poolunterkonstruktion, Wasser, Lavasteine, Sound, 5:23 Min. im Loop
Installationsaufnahme KIT – Kunst im Tunnel
Foto: Ivo Faber


Installationsansicht
Natalie Häusler. Honey im KIT – Kunst im Tunnel, 2018
Foto: Ivo Faber


Installationsansicht
Natalie Häusler. Honey im KIT – Kunst im Tunnel, 2018
Foto: Ivo Faber

Natalie Häusler. Honey

23. Juni bis 23. September 2018

Natalie Häusler. Honey ist die vierte Einzelschau innerhalb des elfjährigen Bestehens von KIT, das mit seiner außergewöhnlichen Raum-Architektur eine Herausforderung wie auch eine besondere Chance für junge Künstler*innen bietet.
Die intensive Auseinandersetzung mit der Tunnelarchitektur begann für Natalie Häusler (*1983) schon vor einem Jahr. Ihre künstlerische Position beinhaltet genau diesen Arbeitsansatz: Sie konzipiert Räume oder Environments, in denen Objekte und Sprache organisch zusammenkommen. Malerei und das geschriebene Wort bilden hierfür die Ausgangsposition, die zwischen Dichtung und bildender Kunst angesiedelt ist. Im Laufe eines Arbeitsprozesses integriert die Künstlerin dann skulpturale, malerische, funktionale und klangliche Elemente in ihr Konzept.

Für Honey bildet der Roman de la Rose, ein ursprünglich im Mittelalter verfasstes französisches episches Prosagedicht, die Ausgangsbasis. Der Text war zu seiner Zeit sehr populär und hat, durch Christine de Pizans Épître au Dieu d'Amour, 1399, (Sendbrief an den Gott der Liebe), gleichzeitig eine der ersten belegten Formen feministischer Literaturkritik ausgelöst. Die Handlung umfasst einen langen Traum, der sich in einem ummauerten (Lust-)Garten abspielt und durch ausgeklügelte Allegorien in die Kunst der höfischen Liebe einführt, wobei die Rose für die weibliche Sexualität steht.

Im KIT schafft Natalie Häusler in loser Assoziation mit dem mittelalterlichen Originaltext ebenfalls einen verschlossenen Garten, in dem unterschiedliche Bewusstseinszustände verkörpert werden durch Bilder, Objekte und Sound. Diese allegorischen Figuren stehen oft für eine zeitgenössische Umschreibung und Transformation von Texten, die der Künstlerin bei ihren literarischen Recherchen begegnen, verweisen aber gleichzeitig auf Themenfelder wie Naturheilverfahren, den Einklang von Mensch und Natur sowie auch auf Ökologie und Auswirkung der Menschen auf die Umwelt.

Kuratiert von Anna-Lena Rößner

Die Ausstellung wird unterstützt durch

     
     

 


KUNST Apéro Programm 2018


Architekturplan KIT
Anschnitt Rheinseite
Atelier Fritschi + Stahl

PROGRAMM:

Donnerstag, 5. Juli 2018, 18 Uhr
KUNST Apéro im KIT Führung mit Kuratorin Anna-Lena Rößner
Die Stiftung der Sparda-Bank West und KIT laden zum KUNST Aperó in die aktuelle Ausstellung ein. Der Eintritt ist frei.

Samstag, 21. Juli 2018, 14-15 Uhr
„Underground – Wie die Kunst in den Tunnel kam“
Begeben Sie sich mit uns auf architektonische Spurensuche und entdecken Sie die Geschichte von KIT – Kunst im Tunnel. An jedem 3. Samstag im Monat finden jeweils von 14-15 Uhr Architekturführungen im KIT statt. Um eine Anmeldung wird gebeten unter bildung@kunst-im-tunnel.de oder unter 0211-86393451.

Jeden Samstag, 13-17 Uhr
KIT / meet + talk
Das dialogische Vermittlungsprogramm. Kommen Sie mit uns ins Gespräch!

Jeden Sonntag, 15-16 Uhr
Öffentliche Führung

 

KINDERPROGRAMM:

Sonntag, 8. Juli 2018, 11-18 Uhr
Familientag
An jedem zweiten Sonntag im Monat können Sie die Ausstellung gratis besuchen.
13 bis 14.30 Uhr: Workshop „Eine große Liebe - Bienen und Blumen.“ (ab 4 Jahren)
Das Leben der Honigbiene ist in Gefahr. Da sie nicht genug Futter findet, bauen wir zwei Hochgärten, die bienenfreundliche Pflanzen, wie Wildblumen, Katzenminze oder Kornblumen enthalten. In der Ausstellung gehen wir auf die Suche nach Gartenelementen, die auch Bienen gefallen könnten.
Die Teilnahme an den Familienführungen ist kostenlos. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Dienstag-Donnerstag, 24.-26. Juli 2018, jeweils 12-16 Uhr
Sommerferienprogramm
Workshop „Mission Honigbiene“
(8-12 Jahre)
Willkommen auf der Forschungsstation „MH2018“. Auf der Erde gibt es schon lange keine Bienen mehr. Ein paar wenige Exemplare dieser kostbaren Spezies haben bei uns Unterschlupf gefunden. Gemeinsam mit den Bienen entwickeln wir neue Strategien, um ihre erneute Verbreitung sicherzustellen. Dabei ist die gemeinsame Erforschung von neuen Lebensräumen die wichtigste Aufgabe. Und wenn es sie nicht gibt, dann erschaffen wir sie.
Anmeldung: israel@kunsthalle-duesseldorf.de oder 0211-86393451 (Gerne den Anrufbeantworter besprechen).

Samstag, 28. Juli 2018, 13-14.30 Uhr
„Tunnelblick“
Architekturführung für Kinder, Eintritt frei
Erlebe das KIT von einer ganz neuen Seite! Beim unter- und oberirdischen Rundgang blicken wir hinter die Kulissen des Ausstellungsraumes und betrachten ihn aus neuen Perspektiven. In der Praxis fragen wir uns: Welcher Anbau könnte dem KIT noch fehlen? Ein Dachgarten vielleicht oder ein Glockenturm? Gemeinsam verschönern wir das KIT und das Mannesmannufer.
Anmeldung: israel@kunsthalle-duesseldorf.de oder 0211-86393451 (Gerne den Anrufbeantworter besprechen).

Kunsthalle Düsseldorf
Sommerfest im Malkastenpark

Freitag, 13. Juli 2018, ab 18 Uhr

Wir freuen uns, Sie und Ihre Freunde zum gemeinsamen Sommerfest von Künstlerverein Malkasten, Kunsthalle Düsseldorf und Museum Kunstpalast in den Malkastenpark einzuladen.

Programm
KABAWIL Family Band
Botticelli Baby
DJ Adriana Donatella
DJ Shlomo Werner

ab 23 Uhr: Künstlerkeller

Eintritt: 5, – Euro

KIT – Kunst im Tunnel
Mannesmannufer 1b
40213 Düsseldorf
 
kit@kunsthalle-duesseldorf.de
www.kunst-im-tunnel.de
 
KIT — Kunst im Tunnel wird gefördert durch

Partner KIT

Im Rahmen des Baker Tilly Künstler-Stipendiums

KIT bei facebook

Zum Austragen aus dem Newsletter bitte hier klicken.

Öffnungszeiten
Di – So, Feiertage 11–18 Uhr
 
Anfahrt
Öffentliche Verkehrsmittel:
Straßenbahnen: 706, 708, 709
Haltestelle: Landtag/Kniebrücke
 
Eintritt
Erwachsene: 4 EUR
Ermäßigt: 3 EUR
Gruppen (ab 10 Personen): 3 EUR
Schwerbehinderte: frei
Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre: frei
 
Kombiticket KIT – Kunst im Tunnel und Kunsthalle Düsseldorf: 8 EUR/ermäßigt 5 EUR
 
Am 2. Sonntag im Monat: Familientag, Eintritt frei