KIT im April 2017

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freundinnen und Freunde von KIT,

am Sonntag, den 9. April begrüßen wir Sie zum Familientag in der Ausstellung „Tremors“ von Malte Bruns. Um 13 Uhr gibt es eine Familienführung zum Thema „Geschnitten oder am Stück?“ bei der nach einem Rundgang durch die Ausstellung anschließend eigene Kreaturen und Mutationen erschaffen werden. Um 15 Uhr gibt es die öffentliche Führung für Erwachsene. Der Eintritt und die Teilnahme an den Programmpunkten sind kostenlos.

Vom 11. bis zum 13. April wird das KIT im Osterferienworkshop zum Labor für neue „Prototypen“. Nach intensiven Bewegungsstudien in der Ausstellung und mit einer Dozentin vom tanzhaus nrw entwickeln wir eigene bahnbrechende Erweiterungen des menschlichen Körpers. Es sind noch wenige Plätze frei.

Am 27. April laden wir gemeinsam mit der Stiftung der Sparda-Bank West zum KUNST Apéro in die aktuelle Schau ein. Gemeinsam mit Gertrud Peters wird Malte Bruns dann durch seine eigene Ausstellung führen.

An den Osterfeiertagen – Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag – haben wir jeweils von 11 bis 18 Uhr für Sie geöffnet.

Viel Vergnügen und einen schönen Start in den Frühling wünscht Ihnen

Ihr KIT-Team

P.S.: Bitte beachten Sie, dass am 30. April der Anmeldeschluss für unseren Mai-Workshop „2084" ist. Kinder von 6 bis 9 Jahren sind dann eingeladen mit uns fantastische Multispektral-Brillen zu bauen und damit in die Welt der Farben einzutauchen. Mehr Informationen dazu entnehmen Sie bitte unserem Flyer.


Installationsansicht „Malte Bruns. Tremors“
KIT – Kunst im Tunnel, 2017
Foto: Ivo Faber


Malte Bruns
Hale-Bopp, 2017
Polyurethanschaum, Epoxidharz, Glasfaser, Holz, Draht
195 x 200 x 125 cm pro Kopf (3 x )
Courtesy of the artist
Foto: Ivo Faber

Malte Bruns. Tremors

Bis 11. Juni 2017

Familientag: 9. April 2017, 11 bis 18 Uhr, Eintritt frei
13 – 14.30 Uhr: „Geschnitten oder am Stück?“, Familienführung mit praktischer Arbeit für Kinder

Öffentliche Führung: Jeden Sonntag, 15 Uhr

KIT / meet + talk: Jeden Samstag von 12 bis 16 Uhr

Mit Malte Bruns „Tremors“ zeigt KIT die dritte Einzelausstellung in 10 Jahren. Der architektonisch anspruchsvolle Ort ist mit 888 unterirdischen qm eine Herausforderung für den jungen Künstler, dessen Arbeiten filmische Elemente, Fotografie, Skulptur und Architektur zu einem installativen Environment verbinden. Angesiedelt im Bereich der sogenannten Neuen Medien, ist es nicht die trashige, ultraviolett gefärbte Digitalästhetik, die sich im Netz als eine permanente Bilderuption in Echtzeit generiert, sondern eine stille, dunkle Atmosphäre der Entschleunigung, in der sich die Bildwelten von Malte Bruns verorten lassen. Der Besucher betritt ein Panoptikum, in dem die technischen Blickmaschinen eine assoziative Assemblage vermeintlich historischer Bilder und Apparate kreieren, die durch ihre Entkontextualisierung und Stilisierung eine neue Hyper-Realität eröffnen.

Für seine bewegten Bilder und Videoskulpturen schafft Bruns aus hochwertigen Industriesilikonen, Holz und Metall händisch plastische Werke, die, an sich leblos, im Film oder durch die Verbindung mit Film zu virtuellem Leben erwachen.

Präsentiert werden Bruns’ Werke in Rahmen und Einfassungen, auf individuellen Sockeln oder eingelassen in Architekturen im Stil einer traditionell-westlichen musealen Präsentationsordnung kultischer, faszinierender Artefakte. Dabei bildet der installative Corpus eine in sich geschlossene Welt, die den Betrachter einschließt, ihn zum Voyeur und zum Teilnehmer des Settings macht.
Die karikativ anmutende Überspitzung durch Präsentation, Handlung und Farbgebung, das Offenliegen von Material und Konstruktion ermöglicht Bruns und den Rezipienten das Erforschen des Absurden und kann als Kommentar gelesen werden zu einer oft kurzsichtig erscheinenden Faszination für neue digitale Technologien und naive utopische Szenarien.

Osterferienprogramm

Dreitägig (8 – 12 Jahre), noch wenige freie Plätze

Dienstag, 11. April 2017, 10 bis 16 Uhr
Mittwoch, 12. April 2017, 10 bis 16 Uhr
Donnerstag, 13. April 2017, 10 bis 14 Uhr

PROTOTYPEN
Wir von der Firma „Bio-Tech Industries“ haben uns in den vergangenen Jahren erfolgreich als Marktführer im Bereich der Kybernetik und Biomechanik etabliert.
Als Gastgeber der diesjährigen „Cyber-Expo“ entwickeln wir gemeinsam mit unseren Experten neuartige Kybernetik-Produkte, um den Menschen auch in Zukunft den mühseligen Alltag weiter zu erleichtern.
Im Rahmen unserer dreitägigen Fachtagung suchen wir dringend Wissenschaftler, Ingenieure und Testpersonen für die Entwicklung neuer, innovativer Produkte auf dem schnell wachsenden Markt der Cyber-Prothesen. Aufbauend auf intensive Bewegungsstudien, angeleitet durch die Tänzerin und tanzhaus-Dozentin Irena Vujicic, entwerfen wir mit den Künstlern und Kybernetik-Experten Manuel Boden und Christian Dünow bahnbrechende Erweiterungen des menschlichen Körpers.

Das KIT-Ferienprojekt „PROTOTYPEN“ findet in Kooperation mit dem tanzhaus nrw statt.
Unterstützt durch „Take-off: Junger Tanz“, gefördert durch das Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf und das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend und Sport des Landes NRW.

Leitung: Manuel Boden, Christian Dünow, Irena Vujicic
Anmeldeschluss: 6. April 2017
Teilnahmegebühr: 24 Euro
Bitte an einen Pausensnack denken.

Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich unter bildung@kunst-im-tunnel.de und wird verbindlich mit der Überweisung der Teilnahmegebühr in Höhe von 24 Euro.
Bitte beachten Sie die Altersangaben.

Bitte rufen Sie uns bei Fragen an: 0211 89 20 769


Installationsansicht „Malte Bruns. Tremors“
KIT – Kunst im Tunnel, 2017
Foto: Ivo Faber
KUNST Apéro

Donnerstag, 27. April 2017, 18 Uhr

Beim KUNST Apéro im April begrüßen die Stiftung der Sparda-Bank West und KIT Sie zu einem Künstlergespräch mit Gertrud Peters und Malte Bruns in der Ausstellung „Tremors“. Der Eintritt ist frei. Anschließend lädt die Stiftung noch zum Austausch bei einem Freigetränk in die KIT Bar ein.

Alle weiteren Apéro-Termine finden Sie hier.

KIT – Kunst im Tunnel
Mannesmannufer 1b
40213 Düsseldorf
 
kit@kunsthalle-duesseldorf.de
www.kunst-im-tunnel.de
 
KIT — Kunst im Tunnel wird gefördert durch

Partner KIT

Im Rahmen des Baker Tilly Künstler-Stipendiums

KIT bei facebook

Zum Austragen aus dem Newsletter bitte hier klicken.

Öffnungszeiten
Di – So, Feiertage 11–18 Uhr
 
Anfahrt
Öffentliche Verkehrsmittel:
Straßenbahnen: 706, 708, 709
Haltestelle: Landtag/Kniebrücke
 
Eintritt
Erwachsene: 4 EUR
Ermäßigt: 3 EUR
Gruppen (ab 10 Personen): 3 EUR
Schwerbehinderte: frei
Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre: frei
 
Kombiticket KIT – Kunst im Tunnel und Kunsthalle Düsseldorf: 8 EUR/ermäßigt 5 EUR
 
Am 2. Sonntag im Monat: Familientag, Eintritt frei