KITcast

Der Podcast zur Ausstellung

Cora Faßbender und Anja Friedl führen Sie akustisch durch die Ausstellung degree_show – out of KHM.
Werk für Werk erfahren Sie so mehr über die aktuelle Ausstellung im KIT.
 

Teaser

Warum einen Podcast für KIT? Diese und weitere Fragen werden hier beantwortet.

Interview Mischa Kuball und Viktor Brim

Eine angeregte, aufschlussreiche und gehaltvolle Unterhaltung mit Mischa Kuball, Kurator der degree_show und Professor an der KHM und dem Filmkünstler Viktor Brim, der seine Abschlussarbeit in der Schau zeigt. In diesem KITcast als Interview.

Interview mit Kerstin Ergenzinger und Anna Ehrenstein

Die an der degree_show beteiligten Künstlerinnen Kerstin Ergenzinger und Anna Ehrenstein berichten in diesem KITcast Interview aus ihrer Perspektive über die Ausstellung, ihre Kunst, ihren Weg zur KHM und den Wandel der Medien.

Kerstin Ergenzinger

Diese Folge widmet sich der kinetischen Soundinstallation „Pluvial“ der Künstlerin Kerstin Ergenzinger und spürt ihren Ursprüngen sowie den eigenen Wahrnehmungen und Assoziationen nach.

 

Denzel Russell

Denzel Russell widmet sich mit seiner Arbeit „Carceral Companies“ dem weit verzweigten kapitalistischen System des „Gefängnis-Industrie-Komplexes“ in Amerika. Wie dieser funktioniert und wer von wem profitiert wird in der neuen Folge von KITcast thematisiert.

 

Anna Ehrenstein

Die aus drei verschiedenen Werkgruppen bestehende Installation „A lotus is a lotus“ von Anna Ehrenstein lädt ein, auf Seh- und Hör-Reise zwischen Fake und Folk, Konsum und Kultur, Okzident und Orient zu gehen und ist Thema der neuen Folge von KITcast.

 

Søren Siebel

Mit der Arbeit „Die Architektur des Unbewussten“ präsentiert Søren Siebel im KIT seine diesjährige Abschlussarbeit. Aus gleich mehreren Teilen setzt sich diese zusammen. Mehr Informationen und Eindrücke dazu in der neuen Folge.

 

András Blazsek

In dieser Folge geht es um die beiden Arbeiten „Speakers“ und „Superposition“ von András Blazsek, der in dieser Ausstellung das mit 4.000 Euro dotierte BakerTilly-Stipendium erhält.

 

Céline Berger

"Rare birds in these lands" heißt die Arbeit von Céline Berger um die es in dieser Folge von KITcast geht.

Rare birds in these lands, 10min 50’, HD, black+white, stereo, English

Viktor Brim

In dieser Folge geht es um die Arbeit "Dark Matter" von Viktor Brim, der in dieser Ausstellung das mit 4.000 Euro dotierte BakerTilly-Stipendium erhält.

Viktor Brim: dark matter I excerpt

Zurück